Aktuelle Informationen

Ausschreibung zum Kunstpreis Fotografie 2019

Lotto Brandenburg schreibt den Kunstpreis Fotografie 2019 aus

Ab sofort können sich Künstlerinnen und Künstler aus Brandenburg und Berlin um den Kunstpreis Fotografie 2019 bewerben.
Ausgelobt werden Preisgelder im Gesamtwert von 20.000 Euro „Kunstförderung ist für unser Unternehmen seit 25 Jahren ein wichtiges Anliegen. Ein Schwerpunkt der Förderung liegt im Bereich der Fotografie.
Der Kunstpreis von Lotto Brandenburg ist in der Kunstförderung im Kulturraum Berlin-Brandenburg seit vielen Jahren fest etabliert“, unterstreicht Anja Bohms, Geschäftsführerin der LAND BRANDENBURG LOTTO GmbH, die Initiative.

Modalitäten
Die Ausschreibung richtet sich an Fotografinnen und Fotografen sowie bildende Künstlerinnen und Künstler mit Wohnsitz in Brandenburg oder Berlin. Die eingereichten Arbeiten der Bewerbenden sind in ihrer künstlerischen Umsetzung an kein vorgegebenes Thema gebunden. Vergeben wird ein Kunstpreis in Höhe von 10.000 Euro (nicht aufteilbar) sowie Kunstpreis Fotografie 2019 ausgeschrieben, ein weiterer Kunstpreis in Höhe von 10.000 Euro oder zwei Förderpreise in Höhe von jeweils 5.000 Euro. Die von der Fachjury ermittelten Gewinnerarbeiten werden im Juni in einer gemeinsamen Ausstellung im Kunstraum Potsdam präsentiert.

Einsendeschluss für die Bewerbungen ist Donnerstag, der 28. März 2019.

Jury
Für die Jury konnte Lotto Brandenburg Ulrike Kremeier (Direktorin Brandenburgisches Landesmuseum für moderne Kunst), Manfred Paul (freier Fotograf und Künstler, Berlin) und Dr. Jeannette Stoschek (Chefkuratorin Grafische Sammlung und stellv. Direktorin des Museums der bildenden Künste, Leipzig) gewinnen.

Die ausführlichen Ausschreibungsmodalitäten sind auf der Internetseite www.kunstpreis-fotografie.de veröffentlicht. Diese können auch direkt bei Lotto Brandenburg angefordert werden: LAND BRANDENBURG LOTTO GmbH, Steinstraße 104-106, 14480 Potsdam oder per E-Mail über kunstpreis(at)lotto-brandenburg.de.

___________________________________________________________
Zu den Preisträgern der Sparte Fotografie gehörten u. a. Frank Gaudlitz, Oliver Kern, Ute und Werner Mahler, Göran

Gnaudschun, Ingar Krauss, Rudi Meisel, Arwed Messmer, Rainer Sioda und Sven Gatter. Im Jahr 2018 ging der Kunstpreis

Fotografie an Johanna-Maria Fritz. Förderpreise erhielten Jakob Ganslmeier und Rafael Raigón Lozano.

Zentraler Veranstaltungskalender

Sie möchten sich über kommende Veranstaltungen in Brandenburg an der Havel informieren?

Der zentrale Veranstaltungskalender der Stadtmarketing- und Tourismusgesellschaft Brandenburg an der Havel bietet hierfür den passenden Überblick. Bitte klicken Sie hier.

Neue Dauerausstellung im Gotischen Haus

Alchemie und Alltag - Barocke Funde aus dem Gotischen Haus Brandenburg an der Havel

Das Gotische Haus in der Ritterstraße 86 ist eines der besterhaltenen und bestuntersuchten mittelalterlichen Bürgerhäuser im Land Brandenburg. Einen besonderen Glücksumstand bedeuten die reichen Funde aus dem verfüllten Keller. Was lag näher, als diese Funde als Teil der Hausgeschichte im ungenutzten mittelalterlichen Keller in einer Ausstellung zu zeigen?

Die neue Ausstellung kann zu den Geschäftszeiten der Kulturverwaltung besichtigt werden:

Mo, Mi, Do 9.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 15.00 Uhr
Di 9.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 18.00 Uhr
Fr 9.00 - 12.00 Uhr

Abweichende Öffnungszeiten bitte erfragen unter 03381/587070 oder Email.

Der Zutritt erfolgt über den Hofeingang, Johanniskirchplatz 4. Der Eintritt ist kostenlos.

Gotisches Haus
Johanniskirchplatz 4
14770 Brandenburg an der Havel

Weitere Informationen über die Ausstellung finden Sie auch im Internet.