Presseinformation

06.07.2017

Wenn Gymnasiasten zu Floßbauern werden

Außergewöhnlicher Projekttag des von Saldern-Gymnasiums Europaschule sorgt für buntes Treiben auf dem Beetzsee.

Kurz vor dem Start steigt bei den Mitschülern an Land die Spannung.
Der umjubelte Sieg ist Lohn für die große Anstrengung.
Ob das gut geht? Zwei Teams kommen sich auf dem Wasser sehr nah.
Auch das "griechische" Team hat es schließlich ins Ziel geschafft.
Diese Flöße haben die Tauglichkeitsprobe gut überstanden.

Die beste Nachricht zuerst: Im Gegensatz zu den mehr als 1.000 jungen Ruderinnen und Ruderern, die am Wochenende zuvor beim Bundeswettbewerb gegen kühle Temperaturen, Wind und Regen ankämpfen mussten, konnten sich die 720 Schülerinnen und Schüler des Brandenburger von Saldern-Gymnasiums Europaschule am Donnerstag, 06.07.2017, über viel Sonne und angenehme Temperaturen freuen. Bei besten Bedingungen fand auf der Regattastrecke "Beetzsee" ein außergewöhnlicher Wettbewerb statt, bei dem neben handwerklichem Geschick und Sportlichkeit auch Wissen und Musikalität gefragt waren.

Unter dem Motto "Saldria goes on tour" bestand für jede teilnehmende Klasse die Aufgabe darin, aus einer Euro-Palette und Plastebehältern ein Floß zu bauen und mit diesem im Wettstreit mit drei anderen Teams so schnell wie möglich auf dem Wasser eine Distanz von 50 m zu überwinden. Da jedes 2-Personen-Team für ein bestimmtes Land der Erde an den Start ging, waren die andere Klassenkameradinnen und -kameraden dafür zuständig, eine Collage mit landestypischen Bildern und Motiven zu gestalten, den Song "Eine Seefahrt die ist lustig ..." mit Bezug auf das ausgewählte Land umzudichten und vorzutragen oder in entsprechenden "Nationaltrachten" die Wettkämpferinnen und Wettkämpfer auf dem Wasser anzufeuern. Dass dabei gute Laune und tolle Stimmung aufkam, braucht man sicher nicht zu erwähnen.

Für Schulleiter Thomas Reuß war der Projekttag ein voller Erfolg. "Vor zehn Jahren hatten wir eine solche Aktion schon einmal veranstaltet, aber in einem viel kleineren Rahmen. Heute war außer dem Abiturjahrgang die ganze Schule auf den Beinen und alle haben mit viel Leidenschaft und großer Kreativität mitgemacht. Ich denke, dieser Tag wird bei allen Beteiligten in guter Erinnerung bleiben.

 

Projektbeschreibung "Saldern goes on tour"