Dänische Bezirksschulleiter zu Besuch in Brandenburg an der Havel

Vom 29.09.-02.10.2015 besuchten elf Vertreter aus Schulen und Verwaltung der dänischen Kommune Ballerup die Havelstadt.

In erster Linie standen Arbeitsgespräche über die weitere Zusammenarbeit und Visitationen in Schulstunden des von Saldern-Gymnasiums Europaschule, der Wilhelm-Busch Grundschule, der Otto-Tschirch Oberschule, des Oberstufenzentrums „Gebrüder Reichstein“ und der BOS Kirchmöser auf dem umfangreichen Programm, mit denen die Kommune Ballerup bereits seit den Jahren 2012 und 2013 in Kontakt steht und regelmäßig Austausche organisiert.

Die Oberschule Nord und die Havelschule wurden zum ersten Mal von den dänischen Gästen besucht, wobei das gegenseitige Interesse für einen zukünftigen Schulaustausch herausgestellt wurde.

In den nächsten Monaten werden sich die entsprechenden Organisatoren der Schüleraustausche auf dänischer und deutscher Seite jeweils zusammensetzen, um konkrete Kooperationen für das Jahr 2016 zu planen.

Des Weiteren informierte sich die dänische Delegation bei einem Besuch im Landesamt für Schule und Lehrerbildung, Regionalstelle Brandenburg an der Havel, nicht nur über die städtische Schullandschaft (Schulabschlüsse, Schulentwicklung, Schüler- und Lehrerzahlen, Inklusion etc.), sondern auch über das allgemeine Schulsystem und die Schulaufsicht im Land Brandenburg. So konnten die Gäste einen kleinen Einblick in die tägliche Arbeit der Schulräte und Mitarbeiter des Landesamtes für Schule und Lehrerbildung in der Regionalstelle Brandenburg an der Havel gewinnen und insbesondere sehr deutliche Unterschiede zu ihrem dänischen Schulsystem erkennen.

Bei einer Führung durch die Fachhochschule Brandenburg zeigten sich die dänischen Gäste äußerst beeindruckt von den hervorragenden Angeboten bzw. Studienmöglichkeiten und dem Hochschulcampus der Fachhochschule Brandenburg und regten einen möglichen Austausch bzw. eine zukünftige Zusammenarbeit mit der Technischen Universität (DTU) in Dänemark an.

Während ihres Aufenthaltes absolvierten die dänischen Gäste neben ihren Arbeitsbesuchen an den Schulen und Ämtern auch ein kleines kulturelles Programm. So wurde u.a. die „Gedenkstätte für die Opfer der Euthanasie-Morde“ besucht, wo ebenfalls über mögliche gemeinsame deutsch-dänische Schulprojekte bzw. Schüleraustausche gesprochen wurde.

Eine Reise in die Landeshauptstadt Potsdam zum „Neuen Palais“ sowie die Besichtigung der drei BUGA-Areale St. Johanniskirche, Packhof und Marienberg rundeten den Besuch der dänischen Delegation in der Stadt Brandenburg an der Havel erfolgreich ab.

Bezirksschulleiter vor der Wilhelm-Busch-Schule
Personen gucken sich Landkarte an
Bezirksschulleiter vor der Havelschule
Dänische Gäste in der Fachhochschule
Bezirksschulleiter neben der Holzfigur Loriot
Dänische Gäste auf dem Marienberg
Dänische Gäste in Potsdam
Dänische Gäste auf einem Turm