Dänische Schulleiter zu Gast in Brandenburg an der Havel

Am 17.02.2014 empfing Oberbürgermeisterin Dr. Dietlind Tiemann eine dänische Delegation im Brandenburger Rathaus. Bereits zum vierten Mal besuchten dänische Schulleiter aus Ballerup die Stadt Brandenburg an der Havel. Vier Vertreter aus Schulen und Verwaltung informierten sich bei ihrem Besuch nicht nur über die städtische Schullandschaft an Brandenburger Schulen sondern auch über die Ausstattung und pädagogischen Konzepte einiger Kindertagesstätten der Havelstadt.

Nachdem bei ihrem letzten Besuch im Oktober 2013 die geplanten Schulpartnerschaften mit einigen Schulen der Stadt Brandenburg an der Havel konkretisiert und nachfolgend bereits via sozialer Medien und Briefpost ein erster Kontakt zwischen den Schülern hergestellt wurde, standen vor allem Arbeitsgespräche der Østerhøjschule und der Hedegaardsschule mit der Wilhelm-Busch Grundschule, Otto-Tschirch Oberschule und BOS Berufsorientierte Schule Kirchmöser über die weitere Zusammenarbeit und der konkreten Planung von Schulaustauschen zwischen beiden Städten im Jahr 2014 im Mittelpunkt des dänischen Besuchs.

So werden beispielsweise im Mai dieses Jahres 3 Schulklassen der dänischen Østerhøjschule für eine Woche nach Brandenburg an der Havel reisen, um ihren zukünftigen Schulpartner, die BOS Berufsorientierte Schule Kirchmöser, zu besuchen und ihre deutschen Schulpaten näher kennenzulernen.

Des Weiteren standen Besuche der Kita „Kiwi“ nebst Grundschule des WIR e.V., der Kita „Wellenreiter“ und der Kita „Sonnenschein“ auf dem Programm. Hier konnten die dänischen Gäste einen kleinen Einblick in die tägliche Arbeit der Erzieher und Pädagogen in die Kinderförderung,  -entwicklung und -betreuung gewinnen. Die Delegation informierte sich auch über die umfangreichen sozialen, musischen und sportlichen Angebote und Freizeitmöglichkeiten sowie über die verschiedenen kreativen Projekte der Kindertagesstätten.

Während ihres Aufenthaltes besuchten die dänischen Gäste u.a. die Gedenkstätte für die Opfer der  „NS-Euthanasie“ und besichtigten die Friedenswarte auf dem Marienberg. Eine Führung durch das Archäologische Landesmuseums im Paulikloster rundete den Besuch der dänischen Delegation erfolgreich ab und alle Beteiligten freuen sich auf ein baldiges Wiedersehen in den nächsten Monaten.

Dänische Gäste und Frau Dr. Tiemann im Rathaus
Gäste auf einer Schulbank
Zusammensitzen der Gäste
Zusammensitzen der Gäste
Dänische Gäste in der Kita
Dänische Gäste in der Kita
Zusammensitzen der Schulleiter
Dänische Gäste an der Gedenkstätte