Partnerstadt Kaiserslautern und dänische Gäste aus Ballerup vom 17.04.-19.04.2015 zu Besuch in Brandenburg an der Havel

Anlässlich der Eröffnung der Bundesgartenschau 2015 Havelregion folgten drei Vertreter der Partnerstadt Kaiserslautern, unter der Leitung des Bau-Beigeordneten Peter Kiefer und vier Vertreter der befreundeten dänischen Kommune Ballerup, unter der Leitung des Bürgermeisters Jesper Würtzen der Einladung der Oberbürgermeisterin Dr. Dietlind Tiemann, dieses besondere Ereignis gemeinsam in Brandenburg an der Havel zu begehen. Die Partnerstädte Ivry-sur-Seine und Magnitogorsk konnten aufgrund von politischen Veränderungen (Wechsel der Stadtspitzen) in ihren Städten leider nicht in die Havelstadt reisen.

Der Aufenthalt der Gäste startete am Freitag mit einem Arbeitsbesuch in der Grundschule Wilhelm-Busch, mit der die Østerhøjschule in Ballerup seit vergangenem Jahr eine Schulpartnerschaft pflegt und ein anschließender Besuch im Seniorenzentrum "Clara Zetkin", wo die Gäste mit Geschäftsführer Norbert Fröhndrich die Gemeinsamkeiten und Unterschiede im Pflegesystem erörterten.

Ein weiterer Programmpunkt war die Besichtigung des neuen Hauptbahnhofes und des Re-Generationshauses, geführt vom Geschäftsführer der Wohnungsbaugesellschaft der Stadt Brandenburg an der Havel mbH, Klaus Deschner und dem Geschäftsführer der Jedermann Gruppe, Sven Rohde.

Krönung des ersten Tages war der gemeinsame Besuch mit der Oberbürgermeisterin Dr. Dietlind Tiemann an der abendlichen Multimedia-Show „BUGA-Erwachen“ am Havelufer.

Am Samstag begannen die Delegationen den zweiten Tag ihres Besuches in Brandenburg an der Havel mit dem Programmhöhepunkt ihres Aufenthaltes: die offizielle Eröffnung der Bundesgartenschau 2015 Havelregion mit dem Schirmherrn und Bundespräsidenten Joachim Gauck. Im Anschluss an die Eröffnung der BUGA 2015 wurden die Delegationen über die drei BUGA-Standorte Marienberg, Johanniskirche und Packhof geführt. Die Gäste aus Ballerup und Kaiserslautern zeigten sich begeistert und überwältigt von der gärtnerischen, touristischen und städtebaulichen Vielfalt, mit der sich die Havelstadt präsentierte.

Bevor es für die Delegationen aus Kaiserslautern und Ballerup wieder in Richtung Heimat ging, konnten sich die Gäste mit dem höchsten mobilen Aussichtsturm der Welt, dem „BUGA-Skyliner, von der wunderschönen Havelstadt und einem atemberaubenden 360°-Panoramablick in über 70 Metern Höhe faszinieren lassen. Im Anschluss konnten die pfälzischen und dänischen Gäste während einer Schiffsfahrt die Schönheit der Brandenburger Gewässer genießen. Zum Abschluss überreichten der SVV-Vorsitzende Walter Paaschen, der Beigeordnete Dr. Wolfgang Erlebach und Frau Dr. Margrit Spielmann anlässlich der BUGA-Eröffnung jeweils eine kleine Ausgabe der Skulptur des BUGA-Maskottchens „Wilma Wels“ an die Delegationsleiter, den Bürgermeister von Ballerup, Jesper Würtzen und den Bau-Beigeordneten, Peter Kiefer aus Kaiserslautern.

„Durch den Besuch der Delegationen in Brandenburg an der Havel konnte die langjährige Städtepartnerschaft mit Kaiserslautern und die intensive Freundschaft mit Ballerup weiter vertieft werden“, resümierte SVV-Vorsitzender Walter Paaschen.

Personen schauen auf ein Dokument
Zwei Personen am Tisch
Gast vor dem Eingangsschild des Seniorenzentrums
Gäste zusammen mit dem Chef Norbert Fröhndrich des Seniorenpflegezentrums
Gäste im neuen Bahnhofsgebäude
Personen im neuen Bahnhofsgebäude
Personen auf dem Marienberg
Personen auf dem Marienberg
Partnerschaft Kaiserslautern, dänische Gäste aus Ballerup und Frau Dr. Tiemann
Personen mit Eintrittskarten für den Skyliner
Überreichen des BUGA Maskottchens an die Delegationsleiter
Personen in der Johanniskirche
Gäste auf einem Schiff