Presseinformation

29.10.2009

Weihnachtsbäume aus dem Stadtwald

Auch wenn es bis zum Weihnachtsfest noch ein paar Wochen dauert, sollte man schon jetzt darüber nachdenken, ob der festlich geschmückte Weihnachtsbaum in diesem Jahr vielleicht aus dem Stadtwald stammen könnte. Denn wie in den vergangenen Jahren, bietet die städtische Forstverwaltung auch 2009 wieder Blaufichten, Kiefern und gewöhnliche Fichten in unterschiedlichen Höhen (bis max. 3 Meter) zum Verkauf an.

 

Der diesjährige Weihnachtsbaumverkauf beginnt am 12. Dezember 2009 und findet täglich, außer sonntags, an folgenden Verkaufsständen statt:

 

  • auf dem Holzplatz in Wilhelmsdorf, an der Ziesarer Landstraße
  • am Feuerwachturm, am Eichendorffweg im Görden.

 

Die Preise sind im Vergleich zum vergangenen Jahr unverändert und betragen - je nach Baumart und Größe gestaffelt - von 10 bis 30 Euro. Sondergrößen sind bei der städtischen Forstverwaltung rechtzeitig zu bestellen.

 

An den Verkaufstagen (bis einschließlich Mittwoch, 23.12. 2009) werden in der Zeit von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr auch gebündeltes Tannenreisig sowie gesacktes Brenn- und Kaminholz angeboten. Ein Bund Dekozweige (Tannengrün a`5 Kilo) kostet - je nach Sortiment - zwischen 5 und 7 Euro.

 

Das städtische Forstpersonal wählt mit der Motorsäge die Verkaussortimente im Wald aus und organisiert den täglichen Transport zu den Verkaufsstandorten. Auf Wunsch der Kundschaft beraten die Waldarbeiter bei der Auswahl des passenden Tannenbaumes, selbstverständlich wird der ausgewählte Baum auch gekürzt bzw. mittels Baumnetz verpackt.

 

Anfragen zu den einzelnen Sortimenten und Sonderbestellungen können an die kommunale Forstverwaltung unter der Telefonnummmer 03381 / 70 07 46 gerichtet werden. An jedem Dienstag beraten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Interessierte während der Sprechzeit von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr auch gern persönlich (Forstverwaltung, Eichendorffweg 4a).